Schluesselwoerter

Schlüsselwörter sind Wöter, die Java zeigen, wie es mit dem folgenden Teil umgehen muss. Sie beschreiben die Eigenschaften von Klassen, Methoden und Variablen.


1. class

Eine Klasse ist der Rahmen des Programms. In ihr wird programmiert. Klassen können Variablen und Methoden enthalten auf die man zugreifen kann.

class NamederKlasse {
        int i=2;
}

Innerhalb der eckigen Klammern steht das Programm. Es sollte immer eine Hauptklasse mit einer Mainmethode geben, welche beim Start des Programms ausgeführt wird.

class Test {
    public static void main(String[] args) {
        //Start des Programmes
    }
}

2. public

public bedeutet im Englischen öffentlich. Steht dieses Schlüsselwort vor einer Variable, Methode oder Klasse kann diese von jeder anderen Klasse aus aufgerufen werden.
Sie ist also öffentlich zugänglich.

class Test {
    public static void main(String[] args) {
        Ball meinBall = new Ball();
        meinBall.x = 2;
        meinBall.y = 3;
    }
}

class Ball {
    public int x = 0;
    public int y = 0;
}

Da die Integer x und y in einer anderen Klasse sind, dort aber public, kann man aus der Klasse Test auf diese zugreifen und sie verändern.
Man kann auf Variablen oder Methoden von Objekten zugreifen, indem man sagt:

Objekt.Variable 

Objekt.Methode()

3. private

private bedeutet im Englischen privat. Steht das Schlüsselwort vor einer Variable, Methode oder Klasse kann diese von keiner anderen Klasse aufgerufen werden, da sie privat ist(Die eigene Klasse kann dies natürlich!).

class Test {
    public static void main(String[] args) {
        Ball meinBall = new Ball();
        meinBall.x = 2;                              //Hier wird ein Fehler ausgegeben, da int x privat ist. Das selbe gilt für int y.
        meinBall.y = 3;
    }
}

class Ball {
    private int x = 0;
    private int y = 0;
}

4. void

void bedeutet im Englischen leer. Es wird verwendet, wenn eine Methode keinen Rückgabewert besitzt. Eine Methode muss also entweder mit einem Rückgabetypen (z.B. int, string etc) deklariert werden oder mit void.

 public int addieren(int x, int y) {
  return x + y;
 }

Die Methode addieren gibt x und y addiert als Integer aus.
public int addieren(int x, int y) {
  return x + y;
 }

 public void gebeWasAus() {
  int i = addieren(5, 3);
  System.out.println( i );
 }

Die Methode gebeWasAus hingegen verwendet den Rückgabewert von Addieren und gibt diesen zwar aus, stellt ihn aber nicht zur weiteren Verwendbarkeit innerhalb der Klasse zur Verfügung, gibt also nichts zurück, weshalb der Rückgabetyp void ist.

5. static

static bedeutet im Englischen kostant oder statisch und kann vor einer Variable oder Methode stehen. Die betroffenen Variablen oder Methoden werden bereits beim Start des Programms geladen und nicht erst, wenn man ein Objekt von ihnen erstellt.

Hierbei gilt es eine Reihenfolge zu beachten:

public static void Methodenname() {
//Code, der ausgeführt werden soll
}

Als erstes steht private oder public, also das Zugriffsrecht. Anschließend static. Danach der Ausgabewert, in diesem Fall void und zu Letzt der Name der Variable oder Methode.

class Test {
    public static void main(String[] args) {
       System.out.println(Ball.x + Ball.gibMir5());
    }
}

class Ball {
        public static int x = 5;

        public static int gibMir5() {
                return 5;
        }
}

Obwohl wir keinen Ball erstellt haben, sind die statischen Variablen von Ball bereits verfügbar und können verwendet werden. Da die Mainmethode ebenfalls static ist, kann sie beim Start auch direkt ausgeführt werden, obwohl keine Instanz der Hauptklasse vorhanden ist. Es wird also nur der Wert 10 auf der Kommandozeile ausgegeben.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License